Pokémon Schwert und Schild: Gigadynamax-Pokémon angekündigt

Es gibt viele neue Details zu Pokémon Schwert und Schild, unter anderem zum Gigadynamax-Phänomen und den Arenakämpfen.

Pokémon Schwert und Schild

Dass es in Pokémon Schwert und Schild Dynamax-Pokémon geben wird, also größere Versionen der Monster, die mehr austeilen, ist schon seit ein paar Wochen bekannt. Doch Entwickler Game Freak geht noch einen Schritt weiter. In der Galar-Region, die ihr in den beiden Rollenspielen erkundet, leben auch Pokémon, die in der Lage sind, eine Gigadynamax-Form anzunehmen. Die ist noch größer, erhöht die Kraft noch stärker und bringt sogar spezielle Fähigkeiten mit sich.

Nur bestimmte Monster können eine Gigadynamaximierung durchführen. Zwei Beispiele hierfür sind die neuen Pokémon Kamalm und Krarmor. Die Schildkröte stellt sich in ihrer Gigadynamax-Form auf ihre Hinterbeine, stürzt sich auf ihre Gegner und zerquetscht sie unter ihrem massiven Körper. Aus ihren Wasserattacken wird Giga-Geröll, womit sie nicht nur einem Gegner Schaden zufügt, sondern auch noch spitze Steine im Kampfbereich verteilt, sodass jedes Pokémon, das euer Gegner einwechselt, auch direkt Schaden erleidet. Krarmor wiederum schwebt dank seiner großen Flügel während des Kampfes in der Luft und nimmt dank seiner Panzerung kaum Schaden durch Attacken von Kontrahenten, die sich am Boden befinden.

Pokémon Schwert und Schild - Gigadynamax-Krarmor

So sieht ein Krarmor in seiner Gigadynamax-Version in Aktion aus.

Des Weiteren haben Game Freak, The Pokémon Company und Nintendo vier weitere Pokémon für Pokémon Schwert und Schild angekündigt. Pokusan ist ein Sahne-Pokémon und erzeugt jenes fettige Milchprodukt, aus dem in der Galar-Region leckere Desserts hergestellt werden – und es ist in der Lage, eine Gigadynamax-Form anzunehmen. Außerdem wurden das Welpen-Pokémon Voldi, das Kohlemonster Klonkett und der Stahldrache Duraludon vorgestellt.

Es gibt zudem Infos zu den Arenakämpfen in Pokémon Schwert und Schild. Ihr müsst erst die Empfehlung eines Arenaleiters erhalten, um bei der Arena-Challenge antreten zu dürfen. Als Herausforderer tragt ihr dabei ein Trikot, dessen Rückennummer ihr selbst festlegt. Wenn ihr alle acht Arenaorden in Pokémon Schwert und Schild gewonnen habt, dürft ihr am Champ-Cup teilnehmen und euch das Recht erkämpfen, den amtierenden Pokémon-Meister der Galar-Region herauszufordern. Das ist Delion, dessen treuer Begleiter ein mächtiges Glurak ist.

Pokémon Schwert und Schild - Pokusan

Im Fall von Pokusan erhält die Bemerkung "Was für ein süßes Pokémon!" eine neue Bedeutung.

Weitere Charaktere, die nun vorgestellt wurden, sind Rose, der Präsident der Pokémon-Liga von Galar, seine Assistentin Olivia und die beiden Arenaleiter Saida sowie Nio. Die Besonderheit: Ihr werdet pro Spiel nur auf einen der beiden treffen. In Pokémon Schwert sind in manchen Städten andere Arenen zu finden als in Pokémon Schild. Saida fordert ihr in Schwert heraus, Nio wiederum nur in Schild.

Zu guter Letzt wurde noch angekündigt, dass Käufer der Doppelpack-Edition, die sowohl Pokémon Schwert als auch Schild und ein SteelBook enthält, zwei Codes bekommen (einen pro Spiel). Die liefern euch Dynakristalle, mit denen ihr sofort Dynamax-Larvitar beziehungsweise -Miniras heraufbeschwört, um in Dyna-Raids gegen sie zu kämpfen. Das geht zwar auch im späteren Spielverlauf auf dem normalen Weg, aber so habt ihr früher die Chance, die beiden Monster herauszufordern. Außerdem gibt euch das die Chance, Larvitar in Pokémon Schwert und Miniras in Pokémon Schild zu fangen. Denn von Haus aus sind beide Monster nur in der jeweils anderen Edition anzutreffen.

Quelle: The Pokémon Company / Nintendo

Top Online Games

Rise of Angels
(40)
World of Warships
(88)
Forge of Empires
(254)
Klondike
(105)
Aufstieg der Drachen
(14)