Mann stiehlt Valve Spiele und Technik im Wert von 40.000 US-Dollar

Ein 32-jähriger ist bei Valve eingebrochen und hat Spiele und Hardware gestohlen, aber (vermutlich) kein Half-Life 3.

Half-Life 2

Es gibt vielleicht den einen oder anderen Fan, der schon mal daran gedacht hat, bei Valve einzubrechen, um in Erfahrung zu bringen, ob Half-Life 3 existiert oder nicht – in welcher Form auch immer. Wir wollen damit niemandem kriminelle Energie unterstellen, aber in Gedanken hat bestimmt schon so mancher Spieler geheimes Material aus dem Hauptquartier des Konzerns in Bellevue, Washington entwendet und der weltweiten Videospiel-Community zugänglich gemacht, um sich als Held feiern zu lassen.

Ob Shawn Shaputis diese Gedanken gehabt hat, als er im September ins Hauptquartier von Valve einbrach und dort Spiele, Hardware und andere Dinge stahl, wissen wir natürlich nicht. Der Lokalsender KIRO7 berichtete über den Vorfall. Der 32-jährige, der bereits im Juli einen FedEx-Truck gestohlen haben soll, verschaffte sich über ein Restaurant im Lincoln Square South, dem Hochhaus, in dem Valve seine Büros hat, Zugang zum elften Stock. Wie Polygon berichtet, handele es sich dabei laut dem Konzern um eine "unfertige Etage", in der Dinge für Messen und Turniere aufbewahrt werden.

Den Berichten zufolge habe Shaputis Videospiele und Technik im Wert von über 40.000 US-Dollar entwendet: 15 Xbox-One- und 23 PS4-Titel, 15 bis 20 Asus-Laptops, mehrere Switch-Konsolen und Steam Machines sowie etwas, das wie eine metallene Minigun aussieht, wie der Dieb später selbst gegenüber der örtlichen Polizei aussagte. Jene Replika habe er zuvor auf einem Bild in der Forbes gesehen, auf dem Valve-Chef Gabe Newell sie hält.
Shaputis konnte gefasst werden, weil er die Diebesware in einem GameStop in Bellevue verkaufte, was von der Ladenkamera gefilmt wurde. Für 43 Spiele habe laut der Polizei 336 US-Dollar erhalten. Den Rest der Sachen soll er in seinem Auto aufbewahrt haben. Darin habe die Polizei außerdem Drogen gefunden. Shaputis wurde am 25. September festgenommen. Zu dem Zeitpunkt lagen bereits sechs Haftbefehle gegen ihn vor. 

Eine lustige Randnotiz: Polygon wandte sich zwecks Informationsbeschaffung an die Polizei von Seattle (Bellevue liegt östlich davon). Der Polizeisprecher konnte keine Informationen zu dem Fall mitteilen, da es eben Sache der Polizei von Bellevue ist, aber er sagte gegenüber den Kollegen: "Wenn ihr mir sagt, das hat etwas mit einem Typen zu tun, der die einzige Kopie von Half-Life 3 gestohlen hat, werde ich weinen." Das Magazin schreibt dazu: "Polygon hat bei Valve nach einer Bestätigung dafür gefragt, dass Half-Life 3, das niemals offiziell angekündigt wurde, nicht bei dem Vorfall gestohlen wurde."

Quelle: Polygon / KIRO7

Top Online Games

FoE_Halloween
(256)
Rise of Angels
(40)
Der Herr der Drachen Spieleintrag 1290x726
(56)
Final Fantasy XIV
(25)
Klondike
(105)