"Katamari Damacy"-Schöpfer arbeitet an einem neuen Projekt

Der Macher von Katamari Damacy ist wieder da. Kann Designer Keita Takahashi damit wieder an alte Erfolge anknüpfen?

Es gibt Spiele, die werden zu Recht als Kult bezeichnet. Beispielsweise, weil die Spielmechanik so außergewöhnlich ist oder sich eine kleine, aber hartnäckige Fangemeinde gebildet hat. Die Gründe können vielfältig sein, aber wir können uns hoffentlich darauf einigen, dass Katamari Damacy zu dieser Sorte Titel gehört. Zu Zeiten, als die PlayStation 2 den Markt dominierte, erschien dieses mehr als außergewöhnliche Geschicklichkeitsspiel, das unter der Leitung von Keita Takahashi bei Bandai Namco entstanden ist. In Katamari Damacy übernehmt ihr als Spieler die Rolle des Prinzen, dessen Aufgabe es ist, eine Kugel aus herumliegenden Gegenständen zu formen. Dabei startet ihr mit kleinen Dingen wie Büroklammern und anderem Unrat, der an eurer Kugel "kleben bleibt". Die wächst, je mehr Gegenstände an ihr hängen, was wiederum erlaubt, größere Gegenstände aufzusammeln. Und so geht es immer weiter.

Das Spielprinzip war Mitte der 2000er innovativ und anders als alles, was es damals sonst auf dem Markt gab. Doch je mehr Titel erschienen sind, umso mehr nahm die Qualität ab, bis 2011 das letzte Spiel (Mobile Games einmal ausgenommen) auf den Markt kam und die Serie danach quasi komplett in der Versenkung verschwunden ist. Zwar wurde das Original noch einmal als Remaster 2018 unter dem Namen Katamari Damacy Reroll veröffentlicht, aber an den Hype vergangener Jahre konnte auch das Spiel nicht mehr anknüpfen.

Einen vergleichbaren Weg hat auch Serienschöpfer Keita Takahashi hinter sich. Nach den Erfolgen der ersten beiden Games hat der Japaner 2010 seine eigene Firma namens uvula gegründet. Zudem hat er als Freelance Game Designer an verschiedenen Projekten gearbeitet. Unter anderem war er für das Design von Glitch verantwortlich, aber das kleine Browser-MMO wurde nach nicht einmal einem Jahr wieder eingestellt.

Nun meldet sich Keita Takahashi mit einem neuen Projekt zurück. Während des Annapurna Interactive Showcase wurde sein neues Spiel offiziell angekündigt. Worum es geht? Keine Ahnung. Wann es erscheint? Ebenfalls keine Ahnung. Der Name des Spiels? Wurde auch nicht noch enthüllt. Ihr seht lediglich ein schlafendes Kind, dass von einem niedlichen Hund abgeschleckt wird. Der grafische Stil erinnert dabei etwas an die Miis von Nintendo. Mehr Details gibt es noch nicht, aber uvula sucht derzeit noch Mitarbeiter für das Projekt.

Spieleankündigungen schön und gut, aber ein bisschen was sollte man schon vorzeigen können. Die Art der Präsentation erinnert dezent an die Hideo-Kojima-Ankündigung auf dem Microsoft & Bethesda Games Showcase oder Nintendos "Metroid Prime 4"-Bestätigung. Für solche Ankündigungen ohne Details braucht es kein großes Event. Ein Tweet, eine kurze Pressemitteilung oder etwas in dieser Art würde locker ausreichen, um die Neuigkeit zu verbreiten.

Top Online Games

Star Trek Online
(300)
Mars Battle
(82)
Hero Zero
(909)
Farmerama
(537)
Klondike
(717)