Prince of Persia Remake offiziell enthüllt

Der Prinz von Persien kehrt zurück, aber nicht mit einem neuen Abenteuer, sondern mit einem Remake von The Sands of Time.

 princeofpersiaremake_gamedetail_hauptbild.jpg

Ubisoft hat gestern Abend im Rahmen von Ubisoft Forward das Remake von Prince of Persia: The Sands of Time angekündigt. Die Neufassung des Originals aus dem Jahr 2003 erscheint voraussichtlich am 21. Januar 2021 in einem optisch neuen Gewand und wird einige Gameplay-Verbesserungen bieten. Das Kampfsystem erfährt dabei ebenso Neuerungen wie zahlreiche Rätsel im Spiel. Außerdem gibt es neben einer generalüberholten Grafik auch aktualisierte Bewegungsabläufe und vieles mehr.

Das Spiel erzählt die Geschichte des namenlosen Prinzen, der unbeabsichtigt den Sand der Zeit entfesselt und nun zusammen mit der Tochter des Maharajas, Farah, versucht, dieses Unheil wieder auszubügeln. Doch der Großwesir hat andere Pläne und lässt seine Schergen auf den Helden los. Zudem lauern noch weitere Gefahren und Fallstricke, die dem Prinzen einen Strich durch die Rechnungen machen könnten. Allerdings kann er mit Hilfe des Sandes in der Zeit zurückreisen, diese verlangsamen oder sogar anhalten.

Fans der Marke dürfen sich darüber freuen, das erste Spiel von 1989 im Verlauf des Abenteuers freizuschalten. Wer den Titel vorbestellt, bekommt on top das “Back To The Origins“-Set, welches sowohl das Outfit des Prinzen als auch die Waffen von 2003 enthält. Mittels eines klassischen Grafikfilters lässt sich auch die Optik von damals imitieren und die Entwickler versprechen noch mehr Überraschungen.

Entwickelt wird das Remake von Ubisoft Pune und Ubisoft Mumbai, die sich für ihre Arbeit erneut die Mitarbeit von Yuri Lowenthal, der vor 17 Jahren bereits in die Rolle des namenlosen Prinzen geschlüpft ist, gesichert haben. An seiner Seite agiert des Weiteren Supinder Wraich als Farah.

Prince of Persia: The Sands of Time Remake Trailer:

Das Prince of Persia: The Sands of Time Remake erscheint für die PS4, Xbox One und den PC (Epic Games Store, Ubisoft Store und UPLAY+). Auf den kommenden Konsolen von Microsoft und Sony ist der Titel dank der Abwärtskompatibilität ebenfalls spielbar. Lediglich eine bislang nicht bestätigte Version für die Nintendo Switch sorgt derzeit für etwas Verwirrung. Zwar ist im Trailer davon nichts zu sehen, aber bis gestern Abend waren entsprechende Einträge auf der offiziellen Webseite zu finden. Diese sind mittlerweile wieder verschwunden. Ob das nur ein Fehler war oder wirklich eine Version für die Switch geplant ist, ist nicht bekannt.

Quelle: Ubisoft

Top Online Games

 drachenblut2
(28)
DragonLord_teaser
(60)
Aufstieg der Drachen
(16)
Stronghold Kingdoms
(24)
LoA3_red_teaser
(41)