gamescom 2020: Alles, was ihr wissen müsst

Wir geben euch eine kleine Vorschau auf das, was euch nächste Woche bei der digitalen gamescom 2020 erwartet.

Corona ist ein A****! Damit verraten wir euch sicherlich nichts Neues. Oder findet ihr die Pandemie etwa toll? Nein, wohl kaum. Schließlich verhindert sie viele schöne Veranstaltungen: keine Festivals, keine Fußball-EM, keine gamescom. Moment, gar keine gamescom? Nein, das stimmt nicht. Die findet statt, allerdings nicht in den Kölner Messehallen, sondern im Internet. Vom 27. bis 30. August wird es jede Menge heiße Neuigkeiten aus der Gaming-Welt geben, nur dass sich parallel dazu nicht zwischen 300.000 und 400.000 Zocker durch Messegänge quetschen und stundenlang anstehen, um entweder ein paar Minuten lang ein neues Spiel anzocken oder sich bloß einen Trailer anschauen zu können, den es auch im Netz zu sehen gibt. Doch was genau erwartet euch alles nächste Woche? Wie sieht die digitale gamescom aus? Das klären wir in diesem Artikel.

Eine Woche voller Livestreams

Wer nächste Woche die Zeit hat, den ganzen Tag am PC oder vorm Fernseher zu verbringen, kann sich von Donnerstag bis Sonntag täglich mehrere Stunden an Live-Inhalten anschauen. Ein großer Teil der gamescom 2020 spielt sich schließlich in Livestreams ab. Los geht es am 27. August mit der Opening Night Live. Die fand 2019 zum ersten Mal statt. Damals wie heute ist Geoff Keighley Moderator. Los geht es um 19:30 Uhr mit der Pre-Show, bevor um 20 Uhr die eigentliche Veranstaltung beginnt. Um 21:30 Uhr folgt zunächst eine After-Show und im Anschluss übernimmt das gamescom studio. Das ist eines der täglichen Formate, wobei es zwei Varianten gibt. Die internationale (englische) Version wird von IGN produziert, die deutsche von Webedia (GameStar, Gamepro). Bis 0 Uhr sind die Kollegen am 27. August auf Sendung.

gamescom 2019 - Opening Night Live

Die Opening Night Live wird dieses Jahr zwar keine große Show vor Live-Publikum, aber spannende Neuankündigungen gibt es hoffentlich trotzdem.

So richtig geht die digitale gamescom am darauffolgenden Freitag los. Ab 14 Uhr ist das deutsche gamescom studio für euch da, um neue Infos zu kommenden Spielen aufzubereiten. Dabei wird es die eine oder andere Präsentation samt Entwicklerinterviews geben. Das Ganze geht satte sechs Stunden lang und im Anschluss werden in der Daily Show die Highlights des Tages zusammengefasst.

Am Samstag sieht das Programm ähnlich aus, nur fängt das gamescom studio da schon um 13 Uhr an und endet um 19 Uhr. Um die Uhrzeit beginnt dann die "Aweseome Indies"-Show von IGN, die sich jedoch mit der deutschsprachigen Daily Show (Start um 20 Uhr) überschneidet. Bei Awesome Indies erwarten euch Ankündigungen und News speziell aus dem Indie-Segment. Am 30. August, dem letzten gamescom-Tag für dieses Jahr, gibt es nochmal vier Stunden gamescom studio (16 bis 20 Uhr) und anschließend die Best Of Show von IGN (bis 22 Uhr).

Zeitplan der gamescom 2020 zum Download

Keine gamescom ohne Cosplay

Wenn ihr jetzt jedoch denkt, dass das schon alles ist, habt ihr euch getäuscht. Denn es gibt ja noch die diversen festen gamescom-Bereiche, die mit eigenen Streams in diesem Jahr vertreten sind. Da wäre zum Beispiel das gamescom cosplay village. Vom 28. bis 30. August bietet es ein vielfältiges Programm mit einem Cosplay-Wettbewerb, Workshops und Panels. Bekannte Cosplayer, Zeichner sowie Musik- und Show-Acts sind mit von der Partie. Die Anmeldung für den gamescom cosplay contest ist jedoch schon vorbei (Stichtag war der 12. August).

gamescom 2019 - Cosplay Village

Die gamescom ist längst nicht mehr nur ein event, wo es um die Spiele selbst geht, sondern auch um die Kultur drumherum, also auch Cosplay.

Genauso wenig wie das cosplay village dürfen auch die retro area und die family & friends area fehlen. Egal ob ihr auf Retro-Gaming steht oder euch über Spiele für die ganze Famillie informieren wollt, es wird entsprechende Livestreams geben, die sich nur um diese Themen drehen.

Es darf auch gezockt werden

Ein anderer fester Bestandteil der gamescom ist die Indie Booth Arena. Die ist in diesem Jahr auf besondere Art und Weise im Netz repräsentiert, was uns zu der Sache mit den Anspielmöglichkeiten bringt, die einer der Hauptanreize der Messe sind. Die Indie Booth Arena ist dieses Jahr ein kostenloses MMORPG

Ja, ihr habt richtig gelesen: Auf 100.000 virtuellen Quadratmetern habt ihr die Möglichkeit, Demos von 185 Indiegames gratis anzuspielen. All das läuft direkt im Browser, ein Download ist nicht nötig. Die Demos sind vermutlich wie Cloud-Gaming spielbar. Zudem könnt ihr euch mit anderen Besuchern treffen und mit ihnen chatten, aber auch die Entwickler sind in dem MMO vertreten und beantworten eure Fragen. Also eigentlich ist in der Indie Booth Arena alles wie immer, nur eben in digitaler Form.

Die Liste an Spielen ist nicht nur lang, sondern umfasst auch viele interessante Titel. Unter anderem könnt ihr das Weltraum-Action-RPG EverSpace 2, das Survival-Spiel Last Oasis, den interessanten Genremix The Riftbreaker und den Ego-Shooter Industria anspielen. Aber auch bereits erschienene Spiele wie Far: Lone Sails oder Cloudpunk werden in der virtuellen Indie Booth Arena ausgestellt.

Eine Alternative, zumindest im Hinblick aufs Zocken von Demos, ist das Steam-Spielefestival. Parallel zur gamescom 2020 findet eine weitere Ausgabe dieses Events statt. Ihr werdet euch also wieder ganz viele Demos gratis herunterladen können, wobei die Überschneidungen mit der Indie Booth Arena vermutlich zahlreich sein werden.

So sieht sie also aus, die gamescom 2020. Sicherlich wird sie eine echte Messe nicht ersetzen können, aber für Videospielfans dürfte die kommende Woche trotzdem spannend und sehr unterhaltsam werden. Natürlich werden auch wir euch auf dem Laufenden halten und über alle wichtigen Neuankündigungen, Trailer und Co berichten. 

Top Online Games

Aufstieg der Drachen
(16)
Delta Wars
(4)
Genshin Impact
(6)
Astro_teaser
(20)
(42)