Eine süße Katze und ein episches JRPG: Die Highlights im Juli 2022

Fans von Feliden, Formel 1 und fantasievollen Welten kommen im Juli voll auf ihre Kosten. Von wegen, wir sind im Sommerloch!

Wir sind mitten im Sommer. Ihr dürftet es mitbekommen haben, sofern ihr nicht auf der Südhalbkugel wohnt – oder irgendwo ganz oben im Norden. Die vergangenen Tage war es sehr heiß und teilweise auch ganz schön schwül, so dass sich Wohnungen gerne mal in Saunen verwandelt haben. Wie viel Lust man da hat, in den eigenen vier Wänden zu bleiben und zu zocken, sei mal dahingestellt. Und ob der Juli für uns Gaming-Fans angenehmer wird, wagen wir auch mal zu bezweifeln. Die Hersteller bringen trotzdem jede Menge interessante Titel auf den Markt. Ja, der Juli ist ein alles andere als lahmer Videospielmonat. Klar, die Lage könnte noch besser sein, aber wir sind uns sicher, dass unter den Highlight-Releases der kommenden Wochen für jeden von euch was dabei ist.

F1 22

  • Genre: Rennspiel
  • Entwickler: Codemasters
  • Publisher: Electronic Arts
  • Release: 01.07.
  • Plattformen: PC, PS5, PS4, Xbox Series X/S, Xbox One

Was darf im Juli nicht fehlen? Richtig, ein neues F1. Dieses Jahr ist auch wirklich so einiges im Spiel neu. F1 22 kommt mit großen Veränderungen, was das Renngeschehen betrifft, daher, denn es hat sich ja auch in der echten Formel 1 was getan: Das technische Reglement wurde stark überarbeitet, was komplett neue Boliden zur Folge hat. Der sogenannte Bodeneffekt spielt dabei eine wichtige Rolle, der dafür sorgt, dass die Fahrzeuge in schnellen Kurven viel besser als vorher am Boden "kleben", während sie in langsamen Kurven schwieriger unter Kontrolle zu halten sind.

Neben den Neuerungen beim Kern-Gameplay erwarten euch in F1 22 die neue Strecke in Miami und der "F1 Life"-Bereich. Hier richtet ihr euer eigenes Loft ein und passt euren Avatar an. Natürlich lassen es sich Codemasters und EA nicht nehmen, hier auf Mikrotransaktionen zurückzugreifen. Für Geld bekommt ihr aber nur kosmetische Inhalte. Die neuen Supercars, die ihr auch steuern dürft, könnt ihr euch erspielen. Der Schwerpunkt liegt jedoch weiterhin auf der Formel 1, allen voran dem "My Team"-Modus und der normalen Fahrerkarriere. Ein Story-Modus ist in diesem Jahr aber nicht mit von der Partie.

Matchpoint: Tennis Championships

  • Genre: Sportspiel
  • Entwickler: Torus Games
  • Publisher: Kalypso Media
  • Release: 07.07.
  • Plattformen: PC, PS5, PS4, Xbox Series X/S, Xbox One

Großes Tennis gab es auf PC und Konsole schon lange nicht mehr – also im wörtlichen Sinne. Die besten Umsetzungen des Rückschlagspiels in den vergangenen zehn Jahren sind Mario Tennis Aces (das nun auch kein großes Highlight ist) und das entsprechende "Minigame" in GTA 5. Diejenigen, die wirkliche Simulationen bevorzugen, haben eine richtige Leidensphase hinter sich. Aber mit Matchpoint: Tennis Championships erscheint im Juli ein neuer Hoffnungsträger. Jens hat ihn sich bereits anschauen können und zeigt sich in seiner Preview durchaus optimistisch.

Erwartet von Matchpoint: Tennis Championships kein Hochglanz-AAA-Produkt. Man merkt dem Spiel an, dass das Budget eher gering ausgefallen ist. Aber das Gameplay macht einen guten Eindruck und es sind immerhin 16 internationale Tennisstars spielbar, darunter Nick Kyrgios und Amanda Anisimova. In der Karriere erstellt ihr euch ein eigenes Alter Ego, mit dem ihr euch von ganz unten an die Spitze der Weltrangliste kämpft. Das dürfte euch schon eine ganze Weile beschäftigen und danach bleibt noch der lokale und Online-Multiplayer.

MADiSON

  • Genre: Horrorspiel
  • Entwickler: Bloodious Games
  • Publisher: Bloodious Games
  • Release: 08.07.
  • Plattformen: PC, PS5, PS4, Xbox Series X/S, Xbox One, Switch

Der Sommer ist eigentlich nicht die beste Zeit des Jahres für Horrorspiele. Es wird spät dunkel und niemand möchte sich doch einen düsteren Schocker geben, wenn noch die Sonne scheint. Dem argentinischen Indie-Entwickler Bloddious Games ist das egal. Der bringt im Juli sein Erstlingswerk MADiSON heraus, in dem ihr in die Haut von Luca schlüpft, der von dem titelgebenden Dämon gefoltert und dazu gezwungen wird, ein blutiges Ritual durchzuführen.

Die Macher versprechen, dass jeder Charakter im Spiel eine verstörende Geschichte hat und sich alles nahtlos in den Hauptplot einfügt. Ihr erkundet die düsteren Umgebungen aus der First-Person-Perspektive und seid dabei nur mit einer alten Sofortbildkamera bewaffnet, die euch dabei hilft, die Folter durch MADiSON zu überleben. Zugleich helfen euch die Fotos dabei, die Wahrheit hinter allem zu enthüllen. Eine weitere Besonderheit von MADiSON sind Zufallsereignisse, die für einen hohen Wiederspielwert sorgen sollen.

Time on Frog Island

  • Genre: Adventure, Lebenssimulation
  • Entwickler: Half Past Yellow
  • Publisher: Merge Games
  • Release: 12.07.
  • Plattformen: PC, PS5, PS4, Xbox Series X/S, Xbox One, Switch

Kommen wir wieder zu etwas deutlich Farbenfroherem und Familienfreundlicherem: Time on Frog Island ist eine Mischung aus Adventure und Lebenssimulation. Nach einem heftigen Sturm strandet ihr mit eurem Schiff auf einer mysteriösen Insel, auf der allerlei Froschwesen leben. Euer Ziel ist es, euer Seegefährt zu reparieren, aber vermutlich werdet ihr euch recht schnell fast schon heimisch fühlen auf der Froschinsel. Ihr lernt die Einheimischen kennen, errichtet euch einen Unterschlupf, betreibt Landwirtschaft, angelt und braut eigene Mixturen.

Time on Frog Island ist aber kein "Animal Crossing"-Klon. Das Spiel bietet auch zahlreiche Rätsel und sogar Zelda-Elemente. So erlangt ihr im Spielverlauf immer wieder Gegenstände, die eure Bewegungsoptionen vervielfachen, so dass sich die Spielwelt mehr und mehr für euch öffnet. Falls nun euer Interesse geweckt sein sollte: Auf Steam könnt ihr euch den kostenlosen Prolog herunterladen und schonmal reinschnuppern.

Loopmancer

  • Genre: Rogue-lite, Actionspiel
  • Entwickler: eBrain Studio
  • Publisher: eBrain Studio
  • Release: 14.07.
  • Plattformen: PC

Cyberpunk ist zu einem ziemlich beliebten Genre in den vergangenen Jahren geworden. Woran das bloß liegen mag? Mit Loopmancer serviert euch der chinesische Entwickler eBrain Studio ein Rogue-lite-Actionspiel mit Cyberpunk-Setting. Die Handlung spielt im Jahr 2046. Bionische Prothesen und Nanobiotechnologie gehören zum Standard und die Kluft zwischen Arm und Reich ist größer als je zuvor. Ihr seid Xiang Zixu, ein Privatdetektiv, der das Verschwinden einer berühmten Journalistin aufklären soll und dabei stirbt, dann aber wieder in seinem Apartment aufwacht.

Der Name des Spiels deutet es schon an: Loopmancer ist ein Spiel mit Zeitschleifenmechanik – passt ja als Rogue-lite. Allerdings geht es nicht nur darum, dass sich die Levels mit jedem Durchgang verändern und ihr immer stärker werdet, so dass ihr in jedem Loop weiter vorwärtskommt. Ihr trefft im Spielverlauf auch so einige Entscheidungen, aber je mehr Wissen ihr über die Story erlangt, desto mehr seid ihr vielleicht dazu geneigt, gewisse Entscheidungen in späteren Durchläufen anders zu fällen. Darüber hinaus will Loopmancer stylische Action in 2,5D mit über 100 Waffen und coolen Spezialfähigkeiten bieten.

Eyes in the Dark

  • Genre: Rogue-lite, Jump and Run
  • Entwickler: Under the Stairs
  • Publisher: Gearbox Publishing
  • Release: 14.07.
  • Plattformen: PC

Am 14. Juli erscheint noch ein zweites Rogue-lite, das aber ganz anders ist als Loopmancer. Eyes in the Dark dreht sich um die junge Victoria Bloom, die das Anwesen ihrer Familie erkundet und versucht, ihren Großvater zu retten. Das Haus wird von einer finsteren Macht heimgesucht und eure wichtigste Waffe im Kampf gegen die zahlreichen Monster und die Dunkelheit ist – oh, Wunder – eine Taschenlampe. Hat da wer Alan Wake gesagt?

Anders als der spielbare Mystery-Thriller von Remedy Entertainment hat Eyes in the Dark einen Schwarzweiß-Look und ist ein 2D-Jump-and-Run. Ihr erkundet die zufallsgenerierten Umgebungen, bekämpft die Monster und findet nützliche Gegenstände, die ihr kombinieren könnt, um diverse Synergieeffekte zu erzielen. Herausfordernde Bosskämpfe sind ebenfalls Teil des Spiels.

As Dusk Falls

  • Genre: Adventure
  • Entwickler: Interior/Night
  • Publisher: Xbox Game Studios
  • Release: 19.07.
  • Plattformen: PC, Xbox Series X/S, Xbox One

Caroline Marchal hat einst als Lead Game Designer an Heavy Rain und Beyond: Two Souls gearbeitet. Mittlerweile hat sie ihr eigenes Studio Interior/Night gegründet, dessen Erstlingswerk As Dusk Falls in Kürze erscheint. Das steht klar in der Tradition der Quantic-Dream-Spiele: ein Story-lastiges Adventure mit wenig Gameplay, aber dafür umso größerer Entscheidungsfreiheit und einer Geschichte, die sich in jedem Durchgang in völlig unterschiedliche Richtungen entwickeln kann.

Die Handlung dreht sich um zwei Familien und erstreckt sich über einen Zeitraum von 30 Jahren. Alles beginnt mit einem Raubüberfall in einer Kleinstadt in Arizona im Jahr 1998, der schiefgeht. Die Besonderheit von As Dusk Falls ist sein Look: Die Charaktere werden von echten Schauspielern verkörpert, die jedoch per Rotoskopie nachgezeichnet sind, was man in Videospielen nicht oft sieht. Dafür sind die Figuren kaum animiert. Im Grunde bestehen ihre Bewegungen nur aus aneinandergereihten Standbildern. Das dürfte nicht jedermanns Sache sein.

Stray

  • Genre: Action-Adventure
  • Entwickler: BlueTwelve Studio
  • Publisher: Annapurna Interactive
  • Release: 19.07.
  • Plattformen: PC, PS5

Ob nun Hunde oder Katzen die besseren Haustiere sind, ist eine Glaubensfrage, über die Menschen schon sehr lange streiten. Fest steht: Mit Stray erwartet euch in Bälde ein vielversprechendes Action-Adventure, in dem ihr eine (relativ) gewöhnliche Katze verkörpert. Tja, und gibt es etwas Vergleichbares auf hohem Qualitätsniveau mit einem Hund als Protagonist?

Stray spielt in einer Welt ohne Menschen. Die Stadt, durch die ihr euch als Fellträger bewegt, wird von Robotern bewohnt. Früh im Spiel freundet sich die Katze mit einer kleinen Drohne namens B-12 an, mit deren Hilfe sie mit den anderen Maschinen kommuniziert, Rätsel löst und sich der Gefahren erwehrt, die in der Spielwelt lauern. Dort hausen nämlich auch ziemlich bedrohliche Kreaturen. Wir sind gespannt zu erfahren, was es mit dieser Welt auf sich hat.

Digimon Survive

  • Genre: Rollenspiel
  • Entwickler: Hyde
  • Publisher: Bandai Namco Entertainment
  • Release: 29.07.
  • Plattformen: PC, PS4, Xbox One, Switch

Auf Digimon Survive warten die Fans der Anime-Serie schon sehr lange. Bereits 2018 wurde es angekündigt und sollte ursprünglich 2019 erscheinen. Aber es folgte eine Verschiebung nach der anderen und so kommt das Rollenspiel erst diesen Juli auf den Markt. Die Geschichte handelt von einer Teenagergruppe, die während eines Schulcampingausflugs in der Welt der digitalen Monster landet und dort ums Überleben kämpfen muss.

Digimon Survive ist kein gewöhnliches JRPG. Es gibt rundenbasierte Kämpfe, die sehr an Spiele wie Final Fantasy Tactics erinnern. Ihr zieht also mit euren Digimon über das Schlachtfeld und müsst sehr taktisch vorgehen, um den Sieg zu erringen. Dazwischen gibt es viele Story-Passagen, wie ihr sie aus Visual Novels kennt, in denen ihr zahlreiche Entscheidungen trefft. Passend dazu gibt es mehrere mögliche Enden. Die Handlung soll sogar, so das Versprechen von Bandai Namco, recht düster sein. Warten wir mal ab, wie düster sie am Ende wirklich ist. Immerhin ist Digimon wie Pokémon eine Marke, die in erster Linie Kinder anspricht.

Xenoblade Chronicles 3

  • Genre: Rollenspiel
  • Entwickler: Monolith Soft
  • Publisher: Nintendo
  • Release: 29.07.
  • Plattformen: Switch

Endlich gibt es mal wieder ein richtig episches Abenteuer für Switch-Besitzer: Xenoblade Chronicles 3 war ursprünglich mal für September angekündigt, wurde dann aber vorverschoben auf Ende Juli – so was erlebt man auch nicht allertage. Wenn es euch nach einem riesigen JRPG dürstet, müsst ihr also gar nicht mehr so lange warten. Und riesig wird der dritte Teil der Nintendo-exklusiven Reihe auf jeden Fall.

In Xenoblade Chronicles 3 dient wieder der Körper eines toten Titanen als Spielwelt, in der sich zwei Völker schon lange bekriegen: Keves und Agnus. Erstere setzt voll auf Maschinentechnologie, letztere vertraut eher auf Magie. Die Heldenriege rund um Hauptfigur Noah setzt sich aus Angehörigen beider Fraktionen zusammen, die sich dem Kampf gegen eine neue Bedrohung stellen, die noch viel schlimmer als der Krieg ist. Das Abenteuer führt euch durch gewohnt weitläufige Umgebungen, in denen ihr große Bewegungsfreiheit genießt. Überall gibt es für euch etwas zu tun und Kämpfe zu bestreiten, die in Echtzeit ablaufen und stark an klassische MMORPGs erinnern.

Weitere Releases im Juli

  • Gamedec – 01.07. – Switch
  • Arcadegeddon – 05.07. – PC, PS5
  • Yurukill: The Calumniation Games – 05.07. – PS5, PS4 (am 08.07. für PC und Switch)
  • Dragon Forge – 08.07. – PC
  • Klonoa Phantasy Reverie Series – 08.07. – PC, PS5, PS4, Xbox Series X/S, Xbox One, Switch
  • Neon Blight – 11.07. – PC
  • XEL – 12.07. – PC, Switch
  • Krut: The Mythic Wings – 12.07. – PC, PS5, PS4, Xbox Series X/S, Xbox One, Switch
  • Hellpoint – 12.07. – PS5, Xbox Series X/S
  • F.I.S.T.: Forged in Shadow Torch – 12.07. – Switch
  • The Tale of Bistun – 13.07. – PC
  • Escape Academy – 14.07. – PC, PS5, PS4, Xbox Series X/S, Xbox One
  • Endling: Extinction is Forever – 19.07. – PC, PS4, Xbox One, Switch
  • Hazel Sky – 20.07. – PC, PS4, Xbox One, Switch
  • Severed Steel – 20.07. – PS5, PS4 (am 21.07. für Switch, am 22.07 für Xbox Series X/S und Xbox One)

Top Online Games

Star Trek Online
(300)
Mars Battle
(82)
Hero Zero
(909)
Farmerama
(537)
Klondike
(717)