Nintendo überrascht mit neuem Zelda, The Witcher 3 und mehr

Nintendo war die letzte Firma im Bunde, die eine Präsentation abgehalten hat.

Nintendo - E3 2019

Nintendo - E3 2019

Wie schon in den Jahren zuvor hat das japanische Unternehmen auf eine Live-Show verzichtet und stattdessen eine Direct-Ausgabe ausgestrahlt. In gut 40 Minuten hat Nintendo zahlreiche Spiele gezeigt, die sowohl in diesem Jahr als auch darüber hinaus erscheinen.

Die größte Überraschung hat man sich allerdings für den Schluss aufgehoben. Nintendo arbeitet an einem Nachfolger zu The Legend of Zelda: Breath of the Wild und erste Szenen des Spiels gab es ebenfalls zu sehen. Es sollte nicht die einzige Überraschung sein.

The Legend of Zelda:

Luigi's Mansion 3

Den Anfang macht jedoch ein anderes Spiel. Nintendo hat zunächst weitere Details zu Luigis Mansion 3 gezeigt. Eine Neuerung ist beispielsweise ein Zwei-Spieler-Modus, in dem ein zweiter Spieler Fluigi steuert. Fluigi ist eine Art flüssiger Luigi, der Hindernisse wie Stacheln oder Gitter mühelos überwinden kann, allerdings eine Schwäche gegenüber Wasser hat. Außerdem hat Luigi einige neue Tricks gelernt. Er kann einen Pömpel verschießen und damit nicht nur Gegner entwaffnen, sondern auch neue Wege öffnen. Dazu kommen Elemente aus Luigi’s Mansion Dark Moon wie etwa der Wirrwarrturm, bei sich bis zu acht Spieler online oder lokal gemeinsam auf Geisterjagd begeben. Luigi’s Mansion 3 erscheint noch in diesem Jahr für die Switch.

The Legend of Zelda: Link's Awakening

Neue Details gibt es auch zum Remake von The Legend of Zelda: Link’s Awakening. Das Spiel wird über eine neue Funktion verfügen, mit ihr Räume sammeln könnt, um eure eigenen Dungeons zu entwerfen und am Ende dicke Belohnungen einzuheimsen. Zusammen mit dem Spiel, das einmal mit und einmal ohne Artbook ausgeliefert wird, erscheint am 20. September auch eine neue amiibo-Figur mit Link. Zur Funktion hat Nintendo jedoch noch nichts verraten.

The Witcher 3 - Complete Edition

Die nächste dicke Überraschung kommt aus dem Hause CD Projekt RED. The Witcher 3 erscheint noch in diesem Jahr in der Complete Edition für die Switch. Das bedeutet, dass Spieler demnächst mit Geralt von Riva unterwegs und daheim eine Welt voller Monster und Mythen unsicher machen können. Mit im Paket enthalten sind Story-Erweiterungen Hearts of Stone und Blood and Wine sowie alle 16 kostenlosen DLCs. Und wer die polnischen Entwickler kennt, der weiß: Das war noch nicht alles. Zusätzlich gibt es als physische Items das Kompendium zum Hexenuniversum, eine Karte der Spielewelt und Aufkleber. Nur den genauen Erscheinungstermin blieb CD Projekt RED schuldig.

Animal Crossing New Horizons

Nintendo hat zum ersten Mal Details und Gameplay-Szenen aus Animal Crossing New Horizons gezeigt. Dieses Mal geht es mit Tom Nooks Hilfe auf eine verträumte Südseeinsel, auf der Spieler nach Herzenslust schalten und walten können, um sich ein neues Leben aufzubauen. Ein Teil der Spielmechanik wird sich demnach rund um das Craften drehen. Aus allen möglichen Dingen lassen sich mehr oder weniger nützliche Dinge herstellen und auch sonst sind die üblichen Features eines „Animal Crossing“-Spiels vorhanden. Spieler müssen Freundschaften knüpfen, können angeln, Blumen anpflanzen, das Haus ausbauen, Sets von Gegenständen sammeln und vieles, vieles mehr. Einziger Wehrmutstropfen: Nintendo hat Animal Crossing New Horizons auf den 20. März 2020 verschoben.

Super Smash Bros. Ultimate

Super Smash Bros. Ultimate durfte natürlich nicht fehlen, immerhin wurden noch nicht alle DLC-Kämpfer enthüllt. Den Anfang machte der Held aus Dragon Quest XI S: Streiter des Schicksals, der gleich in vierfacher Ausführung daherkommt und ab dem Sommer in der Prügelorgie mitmischt. Doch die richtige Sensation sollte noch folgen. Kurz vor Ende der Präsentation wurde ein weiterer Charakter für das Prügelspiel enthüllt, besser gesagt zwei. Banjo und Kazooie, das ungleiche Paar aus der gleichnamigen Spielereihe, wird ab dem Herbst ebenfalls mitmischen.

Doch was wäre eine Nintendo Direct Ausgabe ohne sofortige Releases? Richtig! Nicht vollständig. Square Enix hat nicht nur eine Neuauflage von Trials of Mana für das nächste Jahr angekündigt, sondern direkt im eShop die Mana Collection (Mystiq Quest, Secret of Mana und Trials of Mana) veröffentlicht. Für knapp 40 Euro gibt es die Mana-Reihe in ihrer ursprünglichen Form.

Außerdem wurden zahlreiche weitere Spiele angekündigt oder ausführlicher mit Trailern gezeigt:

  • Dragon Quest XI S: Streiter des Schicksals – 27. September 2019
  • No More Heroes 3 – 2020
  • The Dark Chrystal Tactics: Age of Resistance – 2019
  • Trials of Mana – Frühjahr 2020
  • Fire Emblem: Three Houses – 26. Jull 2019
  • Resident Evil 5 – Herbst 2019
  • Resident Evil 6 – Herbst 2019
  • Contra Rogue Corps – 24. September 2019
  • Daemon X Machina – 13. September 2019
  • Panzer Dragoon – Winter 2019/2020
  • Astral Chain – 30. August 2019
  • Empire of Sin – Frühjahr 2020
  • Marvel Ultimate Alliance: The Black Order – 19. Juli 2019
  • Cadence of Hyrule – 13. Juni 2019
  • Mario und Sonic bei den Olympischen Spielen (Tokio 2020) – November 2019
  • Spyro Reignited Trilogy – 3. September 2019
  • Ni No Kuni: Wrath oft he White Witch – 20. September 2019
  • The Elder Scrolls Blade – Herbst 2019
  • My Friend Pedro – 20. Juni 2019
  • The Sinking City – Herbst 2019
  • Alien Isolation – 2019
  • Dragon Quest Builder 2 – 12. Juli 2019
  • Final Fantasy Chrystal Chronicles – Winter 2019/2020
  • New Super Lucky Tail – Herbst 2019


Nintendo Direct E3 2019 Präsentation:

Eine neue Hardware, wie seit Wochen gemunkelt wird, hat Nintendo nicht vorgestellt. Ebenso wenig war etwas von Bayonetta 3 zu sehen.

Top Online Games

Archeage Gamedetail
(28)
Aufstieg der Drachen
(13)
World of Warships
(88)
Forge of Empires
(254)
Klondike
(103)