Nochmal Inhalte für Assassin’s Creed Valhalla, und dann?

Odin macht sich auf nach Nifelheim, um Hel die Stirn zu bieten, und Eivor bereitet sich auf die letzte große Schlacht vor. Was aber kommt danach?

Assassin's Creed Valhalla

Langsam aber sicher nähert sich Assassin’s Creed Valhalla seinem Ende. Aber eben nur langsam. Denn für die letzten Meter in diesem Jahr hat Ubisoft noch ein paar neue Inhalte für die Spieler parat. Die letzte Content-Offensive wurde mit dem August-Update eingeläutet, das bereits auf allen Plattformen erschienen ist. Hier ein Überblick.

Die Highlights des August-Updates von Assassin’s Creed Valhalla

Das große Highlight des August-Updates ist der neue kostenlose DLC „Die vergessene Saga“. Hier verschlägt es Odin nach Nifelheim, das nordische Äquivalent zur christlichen Hölle, um sich Hel, der dort herrschenden Göttin, entgegenzustellen und ihr Reich zu erobern. Der Spielmodus ist stark an Rogue-lites angelehnt. Jeden Run startet ihr mit zufälliger Bewaffnung. Im Zuge eures Durchlaufs stoßt ihr auf zusätzliche Ausrüstung, die ihr mitnehmen oder auch liegen lassen könnt. Das Ziel besteht darin, mit einem Versuch die komplette Welt zu durchqueren. Sterbt ihr, müsst ihr von vorn beginnen. Der Trailer verspricht riesige Bossgegner wie Spinnen oder feuerspeiende Drachen, die euch mit Sicherheit das eine oder andere Mal überwältigen werden. Was das alles noch mit Assassin’s Creed zu tun hat, können wir euch auch nicht sagen, aber es sieht immerhin ziemlich cool aus.

Um Nifelheim überhaupt betreten zu können, muss erstmal etwas Vorarbeit geleistet werden. Das ist vor allem bei den Spielern so, die den Ausbau von Hræfnathorp bisher nicht priorisiert haben. Habt ihr Valkas Hütte gebaut, könnt ihr Asgard betreten. Der Zugang zu Asgard ist zwingend notwendig, denn erst dann schaltet ihr in Hræfnathorp die Möglichkeit frei Everold’s Werkstatt zu errichten. Dieses Gebäude gewährt euch den Zutritt nach Nifelheim.

Das Sigrblot-Fest rundet das August-Update mit Feierlichkeiten ab. Es findet vom 4. bis zum 25. August statt und stattet teilnehmende Wikinger mit exklusiven Fest-Belohnungen aus. Hier bedarf es zwar auch etwas Spielfortschritt, um an den Feierlichkeiten teilnehmen zu können, allerdings müsst ihr nur England erreicht und eine der ersten beiden Hauptquests abgeschlossen haben.

Was kommt nach Valhalla? 

Später in diesem Jahr erscheint das letzte Story-Kapitel für Eivors Geschichte. Mit diesem Launch hat die Assassin’s Creed Valhalla Roadmap ihr Ende erreicht. Was uns danach erwartet, ist noch nicht ganz klar. Aktuell ranken sich aber einige Gerüchte um die Zukunft von Assassin’s Creed. Bereits vor einiger Zeit kündigte Ubisoft eine Art Plattform für die Marke an, die den Namen Assassin’s Creed Infinity tragen soll. Aktuell wird darüber spekuliert, dass der erste Titel auf dieser Plattform Assassin’s Creed Rift sein könnte. Bei diesem Spiel soll Ubisoft den Fokus auf eine kleinere Spielwelt gelegt und sich wieder mehr auf das Stealth-Gameplay konzentriert haben. Das wäre ein interessanter Schritt, zumal die aktuellen Ableger der Reihe eher an Gigantomanie leiden und Schleichen spätestens seit Odyssey zu einer kleinen Dreingabe verkommen ist. Offiziell bestätigt ist natürlich noch nichts.

Assassin's Creed

Vielleicht sind wir ja alle am 10. September schlauer. An diesem Samstag um 21:00 Uhr deutscher Zeit veranstaltet einen Ubisoft Forward-Livestream. Der französische Publisher hat bereits bestätigt, dass in diesem Stream alle aktuellen Ubisoft-Produktionen ihren Platz haben werden, dennoch liegt ein besonderer Fokus auf dem Punkt „Die Zukunft von Assassin’s Creed“.

Top Online Games

Star Trek Online
(300)
Mars Battle
(82)
Hero Zero
(909)
Farmerama
(537)
Klondike
(717)