Der Monat der Comebacks: Die Spiele-Highlights im Dezember 2019

Im Dezember gibt es vielleicht keine großen Blockbuster mehr, dafür aber einige interessante Rückkehrer.

Highlights - Dezember 2019

Wow! Wie schnell hat sich dieses Jahr bitte dem Ende zugeneigt? Gut, einen Monat haben wir noch vor uns, aber der Dezember fühlt sich aufgrund der Feiertage eh immer recht kurz an. Zudem möchte man meinen, das Videospieljahr 2019 ist schon vorbei. Die letzten großen Blockbuster sind schließlich im November erschienen und im Dezember kommt doch eh nichts mehr auf den Markt, was von Interesse ist – oder etwa doch? Tja, wir haben da noch ein paar spannende Veröffentlichungen ausgemacht, die ihr nicht verpassen solltet, und festgestellt: In den nächsten Wochen erfolgt so manch großes Comeback.

Halo: The Master Chief Collection (Halo: Reach)

  • Erscheint am: 03.12.
  • Erscheint für: PC, (Halo: Reach einzeln für Xbox One)

Das erste Comeback steht direkt am Monatsanfang auf dem Plan: Die Halo-Reihe lässt sich zum ersten Mal seit 16 Jahren wieder auf dem PC blicken. Microsoft veröffentlicht die Master Chief Collection für Windows-Systeme. Allerdings bekommen PC-Zocker diesen Monat nicht direkt das Komplettpaket. Vorerst müsst ihr euch mit Halo: Reach zufriedengeben. Das ist zwar chronologisch betrachtet das letzte Spiel, dass der ehemalige Halo-Entwickler Bungie gemacht hat, inhaltlich spielt es aber vor allen anderen Teilen. Es geht um den Untergang des Planeten Reach, der letzten Verteidigungslinie der Menschen im Krieg gegen die Allianz.

Für den PC erscheint Halo: Reach in optimierter Form mit 4K-Support, Unterstützung von Ultra-Widescreen-Monitoren und vielem mehr. Euch erwartet sowohl die Story-Kampagne (auch im Koop spielbar) als auch der umfangreiche Multiplayer. Ihr habt die Wahl, ob ihr Reach einzeln für knapp 10 Euro oder die gesamte Master Chief Collection für 40 Euro kaufen wollt (oder ihr abonniert den Game Pass, dann habt ihr eh alles). Letztere bietet euch dann Zugriff auf alle weiteren Serienteile, sobald sie für den PC erscheinen – mit Ausnahme von Halo 5: Guardians, das nicht Teil der Sammlung ist und damit Xbox-One-exklusiv bleibt. Apropos Xbox One: Halo: Reach erscheint diesen Monat auch für die aktuelle Microsoft-Konsole. Der Multiplayer ist für Besitzer der Master Chief Collection kostenlos, die Kampagne müssen sie als DLC dazukaufen.

Phoenix Point

  • Erscheint am: 03.12.
  • Erscheint für: PC

Phoenix Point mag vielleicht noch nicht jedem ein Begriff sein, aber das könnte sich schnell ändern, wenn der Titel erschienen ist. Denn hinter dem Strategiespiel steckt ein echter Branchenveteran. Entwickler ist Snapshot Games, ein noch recht junges Indie-Studio mit Sitz in Sofia. Gegründet wurde es vor sechs Jahren von David Kaye und Julian Gollop. Letzterer gilt als Vater der legendären XCOM-Reihe. Die hat nicht erst in diesem Jahrzehnt mit Enemy Unknown und XCOM 2 Erfolge gefeiert, sondern nahm bereits in den Neunzigern ihren Anfang.

Phoenix Point ist ein geistiger Nachfolger der alten XCOM-Spiele. Dementsprechend geht es auch hier darum, dass die Menschheit dem Untergang geweiht ist. Allerdings sieht die Alien-Invasion hier etwas anders aus: Ein außerirdisches Virus hat die meisten Menschen in abscheuliche Mutanten verwandelt. Die wenigen Überlebenden leben nun in kleinen Enklaven und sind nicht nur räumlich voneinander getrennt, sondern haben auch ganz unterschiedliche Ideologien entwickelt. Ihr seid der Leiter des Phoenix-Projekts, dessen Aufgabe es ist, die Menschheit wieder zu vereinen und die Erde zu retten. Dazu baut ihr eure Basis aus, entwickelt immer bessere Technologien und bestreitet rundenbasierte Taktikkämpfe. Nach und nach erforscht ihr die Geheimnisse rund um das Virus. Es gibt mehrere mögliche Enden für die Geschichte, ein Diplomatiesystem und in den Gefechten übernehmt ihr das Zielen für eure Soldaten selbst.

Darksiders Genesis

  • Erscheint am: 05.12.
  • Erscheint für: PC, Stadia

Es gibt neues Futter für Darksiders-Fans. Und wie es mittlerweile üblich für die Reihe zu sein scheint, unterscheidet sich auch der neue Teil stark von seinen Vorgängern – oder ist das nur auf den ersten Blick so? Darksiders Genesis ist dabei kein offizieller vierter Teil, trotzdem führt er den vierten Reiter der Apokalypse ein. Erstmals schlüpft ihr in die Haut von Strife, der mit zwei Pistolen kämpft. Aber auch Krieg, der Hauptcharakter des ersten Darksiders, ist spielbar. Darksiders Genesis ist ein Koop-Titel für zwei Spieler, ihr könnt es aber auch solo genießen. Dann wechselt ihr per Tastendruck jederzeit zwischen den beiden Charakteren, die sich sehr unterschiedlich spielen.

Steuert ihr Strife, fühlt es sich wie ein Twin-Stick-Shooter an, während Krieg wie im ersten Teil mit seinem Schwert in den Nahkampf geht und damit auf den ersten Blick Diablo-artiges Gameplay bietet. Generell wirkt es so, als würde Genesis auf den Spuren der Hack and Slays von Blizzard wandern, schließlich verfolgt ihr das Geschehen aus der Iso- und nicht der Third-Person-Perspektive. Aber das täuscht: Auch das neue Darksiders ist ein Action-Adventure, kein Rollenspiel. Levelaufstiege und eine Loot-Spirale gibt es nicht, dafür spielen neben den Kämpfen Rätsel und die Erkundung der Spielwelt eine wichtige Rolle.

MechWarrior 5: Mercenaries

  • Erscheint am: 10.12.
  • Erscheint für: PC

MechWarrior 5: Mercenaries ist auch ein wahrhaftiges Comeback. Der vierte Teil der Reihe hat schließlich stolze 18 Jahre auf dem Buckel, sogar 19, wenn wir vom US-Release ausgehen. Vor sechs Jahren gab es dann immerhin den Free-to-Play-Ableger MechWarrior Online und dessen Entwickler Piranha Games macht nun den Traum der Fans wahr und liefert mit dem fünften Teil endlich wieder ein vollwertiges MechWarrior mit einer umfangreichen Kampagne in moderner Grafik.

Ihr übernehmt die Führung eines Söldnerunternehmens und nehmt diverse Aufträge an, die euch auf unterschiedliche Planeten führen. Seid ihr erfolgreich, rollt der Rubel und ihr könnt eure Mechs verbessern oder gar neue, stärkere Modelle kaufen. Außerdem könnt ihr kooperativ mit bis zu drei weiteren Leuten spielen, wenn ihr mal keine Lust auf eure KI-Kameraden habt (die ihr übrigens auch selbst anwerbt und jeder Söldner hat seine Stärken und Schwächen). In den Gefechten geht es richtig spektakulär zur Sache, der zerstörbaren Umgebung sei Dank.

Transport Fever 2

  • Erscheint am: 11.12.
  • Erscheint für: PC

Vor drei Jahren belebte der Schweizer Entwickler Urban Games mit Transport Fever ein Untergenre wieder, das für lange Zeit als ausgestorben halt: Wer früher Transportgigant gemocht hat, mag heute Transport Fever und wird sicherlich auch dessen Nachfolger mögen, der Mitte Dezember erscheint. Erneut ist es eure Aufgabe, eine Verkehrsinfrastruktur aufzubauen, den Transport von Waren und Personen zu managen und Städten zum Wachstum zu verhelfen. So scheffelt ihr reichlich Kohle.

Transport Fever 2 bietet drei historische Kampagnen, in denen ihr verschiedene Epochen erlebt und auf unterschiedlichen Kontinenten knifflige Missionen erfüllt. Sehnt ihr euch nach mehr Freiheit, legt ihr im freien Spiel los und erschließt eine riesige Spielwelt mit Straßenfahrzeugen, der Eisenbahn, Schiffen und Flugzeugen. Zudem gibt es einen mächtigen Editor, mit dem ihr eigene Landschaften kreiert, die ihr über den Steam Workshop mit der Community teilt. Über 200 Vehikel, eine realistische Verkehrssimulation und über zehn Wirtschaftsketten verleiben Transport Fever 2 eine Menge Tiefgang.

Wattam

  • Erscheint am: 17.12.
  • Erscheint für: PC, PS4

Wenn ihr euch zum ersten Mal Bilder oder – noch besser – ein Video von Wattam anschaut, werdet ihr euch vermutlich denken: "Was zur Hölle ist das!?" Ja, es sieht sehr eigenwillig aus, aber es gibt einen Grund, warum es für uns zu den Highlights im Dezember gehört: Der leitende Designer ist Keita Takahashi, der Schöpfer von Katamari Damacy, We Love Katamari und Noby Noby Boy, die allesamt seltsam, aber auch ziemlich fantastisch sind.

In Wattam geht es darum, unterschiedliche Figuren zu steuern (solo oder im lokalen Koop-Modus), damit sie sich miteinander anfreunden. Es gibt über 100 Charaktere und darunter finden sich beispielsweise ein riesiger Baum, eine Toilette und Sushi. Jup, das sind eure Spielfiguren! Nun fragt ihr euch sicherlich, was ihr konkret in Wattam macht. Nun, da wären zum Beispiel Puzzles, die es zu lösen gilt. Ihr könnt diverse Geheimnisse entdecken, Minigames spielen oder einfach mit der Physik herumspielen und so besonders lustige Situationen erleben.

Warcraft 3: Reforged

  • Erscheint: Dezember 2019
  • Erscheint für: PC

Wir beenden die Highlight-Übersicht mit einem weiteren Comeback: Warcraft 3 kehrt zurück. Auf der BlizzCon 2018 kündigte Blizzard das Remaster Warcraft 3: Reforged an, danach wurde es erstmal recht still um das Projekt. Kurz vor der diesjährigen Hausmesse des Entwicklers startete dann die geschlossene Multiplayer-Beta und Blizzard hat bestätigt, dass der Titel noch dieses Jahr erscheinen soll. Wann genau, ist aber nach wie vor unklar. Im Battle.net-Shop ist davon die Rede, dass Warcraft: Reforged spätestens am 31. Dezember veröffentlicht werde. Drücken wir mal die Daumen, dass das auch tatsächlich so geschieht.

Wie bereits erwähnt, handelt es sich um ein Remaster, kein Remake. Blizzard überarbeitet die Grafik des Echtzeitstrategiespiels, das nicht bloß als Klassiker gilt, sondern für viele auch als der beste Genrevertreter aller Zeiten. Spielerisch bleibt aber fast alles beim Alten. Die Entwickler haben lediglich die Benutzeroberfläche überarbeitet und an der Spielbalance geschraubt. Neue Inhalte gibt es aber entgegen ursprünglicher Planungen nicht. Blizzard hatte überlegt, die Story an das anzupassen, was in World of Warcraft passiert, sich dann aber doch dagegen entschieden. Das ist vielleicht auch gut so, schließlich ist Warcraft 3 ein so rundes Erlebnis, das jede inhaltliche Veränderung das Risiko birgt, diese Perfektion zu eliminieren.

Weitere Releases im Dezember:

  • Landwirtschafts-Simulator 19 - 03.12. - Switch
  • Blair Witch - 03.12. - PS4
  • Everreach: Project Eden - 04.12. - PC, Xbox One
  • Alien: Isolation - 05.12. - Switch
  • Mosaic - 05.12. - PC
  • Star Ocean: First Departure R - 05.12. - PS4, Switch
  • Neverwinter Nights - 06.12. - PS4, Xbox One, Switch
  • Assassin's Creed: The Rebel Collection - 06.12. - Switch
  • Ancestors: The Humankind Odyssey - 06.12. - PS4, Xbox One
  • Ashen - 09.12. - PS4, Switch
  • Dragon Quest Builders 2 - 10.12. - PC
  • Call of Juarez: Gunslinger - 10.12. - Switch
  • Detroit: Become Human - 12.12. - PC
  • Die Sims 4: An die Uni! - 17.12. - PS4, Xbox One

Top Online Games

Empire_winter
(630)
VIP_teaser
(5)
Desert Order
(2)
RailNation_eco
(132)
Astro Conquest
(16)