Gwent – The Witcher Card Game: Standalone-Kartenspiel für PC, PS4 und Xbox One angekündigt

The Witcher 3: Wild Hunt ist für viele eines der besten, wenn nicht sogar das beste Spiel des vergangenen Jahres. Und das liegt nicht nur an der spannenden Geschichte, der Spitzengrafik, der riesigen und wunderschön gestalteten Spielwelt oder dem grandiosen Monster-Design. Auch ein kleines Sammelkartenspiel namens Gwint - oder Gwent, wie es im Englischen heißt - trägt seinen Teil dazu bei. Selten hat eine Nebenbeschäftigung, die uns im eigentlichen Spiel nicht wirklich vorwärts gebracht hat, so viel Spaß gemacht. Und weil das Ganze sehr beliebt ist, hat Entwickler CD Projekt auf der E3 ein eigenständiges Gwint-Spiel angekündigt.

Mit Gwent: The Witcher Card Game bekommt ihr den Sammelkartenspaß aus The Witcher 3 als kostenloses Online-Spiel. Das bedeutet, ihr könnt Gwint erstmals gegen andere Spieler und nicht nur gegen computergesteuerte Charaktere aus der Fantasy-Welt des Rollenspiels spielen. Das Prinzip ist schnell erklärt: Die einzelnen Einheitenkarten haben jeweils einen Zahlenwert und sind in drei Kategorien eingeteilt: Nahkampf, Fernkampf und Belagerung. Diese drei Gruppen finden sich auch auf dem Spielfeld in Form von drei Reihen wieder. Euer Ziel ist es, durch das Legen von Karten so viele Punkte wie möglich zu verdienen. Beide Spieler legen dabei nacheinander jeweils ein Blatt aufs Feld. Manche Karten haben besondere Effekte, steigern zum Beispiel den Wert der Blätter in der gleichen Kategorie. Außerdem gibt es in Gwent: The Witcher Card Game Wetterkarten, die dafür sorgen, dass die Karten in den einzelnen Reihen im Wert gesenkt werden. Regen zum Beispiel setzt die Punktwerte aller Belagerungskarten auf 1. Hinzu kommen noch Sonderkarten mit bestimmten Effekten und die Anführer, die sich einmal pro Partie einsetzen lassen und unterschiedliche Fähigkeiten haben.

Gwent: The Witcher Card Game wird die fünf Fraktionen bieten, die es auch in The Witcher 3 gibt: das Nilfgaardische Imperium, die „Nördlichen Königreiche“, die Scoia’tel, die Monster und das Skellige-Set. In dem Free-to-Play-Titel müsst ihr Karten nicht zwangsweise kaufen, sondern könnt sie auch dank Crafting-System selbst herstellen, ähnlich wie in Hearthstone. Außerdem bietet Gwent: The Witcher Card Game eine Story-Kampagne, in der ihr Ereignisse aus dem „The Witcher“-Universum nachspielt.

Ein Release-Datum gibt es noch nicht, auf der offiziellen Webseite könnt ihr euch aber schon für die Beta anmelden. Gwent: The Witcher Card Game erscheint für PC, PlayStation 4 und Xbox One. Ob es später auch Versionen für die Mobilgeräte geben wird, ist nicht bekannt. Wir gehen aber davon aus, dass CD Projekt diesen großen Markt nicht außer Acht lassen wird. Die App-Version von Hearthstone hat schließlich auch gut funktioniert.

Quelle: Pressemitteilung

Top Online Games

Desert Order
(99)
Delta Wars
(24)
Klondike
(223)
Drakensang Online
(772)
Hero Zero
(76)