Command & Conquer – Tiberium Alliances: Tipps zum Angriff und Schutz der Basis

Angriff ist bekanntlich die beste Verteidigung und gerade in der futuristischen Welt von Command & Conquer - Tiberium Alliances ein zentrales Spielelement. Damit ihr eure kostbaren Truppen gerade am Anfang nicht in den sicheren Tod laufen lässt, geben wir euch ein paar Hinweise mit auf den Weg!

Worauf es bei einem Angriff ankommt

Das Kampfgeschehen in Command & Conquer – Tiberium Alliances gestaltet sich anders als in den traditionellen Titeln der beliebten Spielreihe. In dem browserbasierten Strategiespiel stürmt ihr die feindliche Basis von Süden her und positioniert hierzu eure Soldaten auf einer Karte. Blast ihr zum Angriff, laufen sie in gerader Linie nach vorne und kämpfen sich durch unterschiedliche Hindernisse und Feinde. Ausweichen oder weiteres Steuern ist nicht möglich. Eure einzige taktische Finte besteht darin, die Soldaten so zu positionieren, dass sie nicht über zu viele Fallen stolpern, sondern möglichst schnell in das Herz des feindlichen Lagers gelangen, wo sie den Bauhof – also das Kernstück – unter schweren Beschuss nehmen. In Command & Conquer – Tiberium Alliances ist ein jeder Zugang zu einem Stützpunkt standardmäßig durch Gestrüpp, Unterholz, Sumpfpfützen und Öllachen versperrt. Die halten eure Truppen nicht auf, aber verlangsamen sie immerhin. Je höher die Stufe eures Gegners, desto besser werden seine Verteidigungsanlagen ausfallen. Neben fiesen geologischen und biologischen Hindernissen trefft ihr auf feindlichen Truppen, Geschütztürme und andere Tricksereien, die darauf abzielen, dass eure Einheiten erst gar nicht in das Innere der Basis zu gelangen. Sind feindliche Einheiten vorhanden, solltet ihr unbedingt ihren individuellen Angriffsradius überprüfen, um eure eigenen Soldaten nach Möglichkeit außerhalb des Radius zu positionieren. Ein einfacher Klick auf die gewünschte Einheit genügt, um deren Angriffsradius zu ermitteln.

Sturm auf die feindliche Basis ohne nennenswerte Hindernisse.

Versucht den Sturm so einzuplanen, dass euch das Einreißen der feindlichen Basis gleich beim ersten Anlauf gelingt. Ein zweiter Angriff erschöpft nur unnötig euren Angriffspunkte-Vorrat.

Die eigene Basis ausreichend schützen

Trotz der vielen Angriffe auf feindliche Stützpunkte solltet ihr den defensiven Ausbau eurer eigenen Basis nicht vernachlässigen. Bevor es ans Eingemachte geht, errichtet ihr das Verteidigungszentrum und die Verteidigungseinrichtung. Das Verteidigungszentrum generiert Defensivpunkte, die wiederum benötigt werden, um die Abwehrlagen zu bauen. Die Verteidigungseinrichtung hält alles in Schuss und repariert etwaige Schäden an euren Anlagen. Nutzt alle Eigenschaften des Terrains und kombiniert sie mit euren Abwehranlagen, um einen unbezwingbaren Hindernislauf für die gegnerischen Truppen zu schaffen! Quelle: Spiel

Nicht verpassen!

Rise of Angels
(26)
World of Warships
(86)
Let's fish
(122)
Die Siedler Online
(234)
League of Angels 2
(116)