Zombies, Disney-Welten und El Presidente: Die Spiele-Highlights im Januar

Das Jahr beginnt für Zocker erst mal ruhig, doch schon Ende Januar stehen einige Hochkaräter auf dem Release-Plan.

Die Highlights im Januar 2019

Die Highlights im Januar 2019

Kaum ist ein Jahr der spielerischen Highlights vorbei, da steht schon die nächste Ladung hochkarätiger interaktiver Abenteuer in den Startlöchern. Ob 2019 ein ähnlich gutes Jahr für Videospielfans sein wird wie 2018, lässt sich derzeit noch nicht absehen. Der Januar ist aber schon mal ganz vielversprechend, hält er doch mehr interessante Titel bereit, als wir es vom ersten Monat des Kalenders sonst gewohnt sind.

Onimusha: Warlords

  • Erscheint am: 15.01.
  • Erscheint für: PC, PS4, Xbox One, Switch

Wir beginnen die Liste mit einem Klassiker unter den Actionspielen. Onimusha: Warlords erschien ursprünglich im Jahr 2001 für die PlayStation 2, später folgte auch noch eine Version für die Xbox. In dem Titel aus dem Hause Capcom schlüpft ihr in die Rolle des Samurais Samanosuke Akechi, der die Prinzessin Yuku vor bösen Dämonen zu retten versucht. Das Ganze spielt in einer folkloristischen Variante des feudalen Japans.

Nun bringt Capcom Onimusha: Warlords als Remastered-Version mit aufgehübschter Optik für PC, PS4, Xbox One und die Nintendo Switch auf den Markt. Das ist also die perfekte Gelegenheit, ein wenig Videospielhistorie nachzuholen, ohne dabei auf alte Plattformen angewiesen zu sein.

Travis Strikes Again: No More Heroes

  • Erscheint am: 18.01.
  • Erscheint für: Switch

Die „No More Heores“-Reihe zählt sicherlich nicht zu der Sorte von Spielen, die von der breiten Masse gekauft werden. Dennoch hat die von Goichi Suda, besser bekannt unter dem Namen Suda51, geschaffene Serie es nun auf drei Teile geschafft. Nach zwei Spielen für die Wii schnetzelt sich Auftragskiller Travis Touchdown in Travis Strikes Again: No More Heroes diesen Monat auf der Nintendo Switch durch Gegnerhorden.

Das abgefahrene Actionspiel aus Japan kommt mit einer offensichtlichen Veränderung im Vergleich zu den Vorgängern daher: Statt Travis über die Schulter zu schauen, blickt ihr diesmal aus einer deutlich höheren Kameraposition auf den Protagonisten. Allerdings ändert das nichts an der Haupttätigkeit der Hauptfigur. Auch in Travis Strikes Again: No More Heroes kämpft ihr euch mit eurem Beam-Katana durch lineare Levels, an deren Enden mächtige Bossgegner lauern. Das Besondere dabei: Travis findet sich diesmal in den virtuellen Welten einer Spielkonsole wieder und bekommt es dort mit jeder Menge Bugs zu tun. Außerdem könnt ihr Travis Strikes Again: No More Heroes mit einem Freund im lokalen Koop-Modus zocken.

Ace Combat 7: Skies Unknown

  • Erscheint am: 18.01.
  • Erscheint für: PS4, Xbox One

Ace Combat kehrt zurück! „Das wurde auch langsam Zeit“, werden sich Fans der arcadigen Flugzeugspiele von Bandai Namco denken. Der sechste Teil hat immerhin schon elf Jahre auf dem Buckel. Zwar gab es in der Zwischenzeit Spin-offs, ein Mobilegame und zwei Handheld-Titel, doch nichts, was die Fangemeinde so richtig zufriedenstellen konnte. Ace Combat 7: Skies Unknown soll das wieder gelingen. Dank Unreal Engine 4 und trueSKY, einer Software für die Wetterdarstellung in Echtzeit, soll der neue Teil optisch einiges hermachen. Inhaltlich befasst er sich mit einem Konflikt zwischen der Osean-Förderation und dem Königreich Erusea. Ihr seid mittendrin und kämpft auf Seiten der Osean Air Defense Force.

Doch die Geschichte nimmt früh im Spiel eine für euren Hauptcharakter wenig erfreuliche Wendung: Er wird der Ermordung eines ehemaligen Präsidenten beschuldigt und in eine Strafeinheit versetzt. Für euch als Spieler ist das nicht schlimm, denn mit hochmodernen Düsenjets fliegen und spannende Dogfights erleben, das dürft ihr immer noch. Besitzer von PlayStation VR dürfen sich zudem über exklusive Missionen freuen. Und wie wir alle wissen: Spiele wie Ace Combat 7: Skies Unknown, in denen ihr in einem Cockpit sitzt, eignen sich wunderbar für Virtual Reality.

Slay the Spire

  • Erscheint am: 23.01.
  • Erscheint für: PC

Rogue-likes sind beliebt, Sammelkartenspiele auch, warum also nicht beides miteinander vermischen? Das dachte sich auch der Indie-Entwickler Mega Crit Games, als er seinen Überraschungshit Slay the Spire konzipierte. Seit über einem Jahr befindet sich der Titel im Early Access, diesen Monat erfolgt der offizielle Release auf Steam.

Das Grundprinzip ist simpel: Ihr stellt euch ein Kartendeck zusammen, kämpft mit eurem Helden gegen diverse Monster, schaltet neue Karten frei, werdet immer stärker und wenn ihr sterbt, fangt ihr eben wieder von vorne an. Damit das auf Dauer nicht langweilig wird, werden die Levels bei jedem Neustart prozedural generiert – typisch Rouge-like eben. Slay the Spire ist ein interessanter Genremix, der schon im Early Access viele Spieler begeistert hat. Über 20.000 Nutzer-Reviews auf Steam, von denen 96 Prozent positiv sind, sprechen für sich. So einen Wert erreicht schließlich nicht jedes Spiel.

Battlefleet Gothic: Armada 2

  • Erscheint am: 24.01.
  • Erscheint für: PC

Der nächste PC-exklusive Titel im Januar ist Battlefleet Gothic: Armada 2. Wie am Namen zu erkennen ist, handelt es sich hierbei um die Fortsetzung des Strategiespiels Battlefleet Gothic: Armada aus dem Jahr 2016. Falls ihr mit der Reihe nichts anfangen könnt, sei erwähnt, dass es sich um Spiele im „Warhammer 40.000“-Universum handelt. Während ihr in den „Dawn of War“-Titeln von Relic Entertainment auf Planeten kämpft, erwarten euch hier epische Weltraumschlachten mit richtig großen Kreuzern.

Alle zwölf Fraktionen der Tabletop-Vorlage sind in Battlefleet Gothic: Armada 2 von Anfang an spielbar. Imperiale Flotte, Space Marines, Chaos, Orks, Eldar, Tyraniden und Co sind allesamt mit von der Partie. Die meisten dürft ihr aber nur im Multiplayer-Modus spielen. Die drei Kampagnen konzentrieren sich auf die Tyraniden, Necrons und das Imperium. Dabei trefft ihr auf bekannte Charaktere wie Guilliman und Belisarius Cawl, mit denen ihr entweder zusammenarbeitet oder konkurriert. Auf spielerischer Seite bietet Battlefleet Gothic: Armada 2 größere Schlachten als der Vorgänger, mehr Anpassungsmöglichkeiten für Flotten und Schiffe und einen verbesserten Multiplayer.

Tropico 6

  • Erscheint am: 25.01.
  • Erscheint für: PC

Sich wie ein Diktator eines kleinen karibischen Inselstaates fühlen? Das klappt mit der Tropico-Reihe eigentlich immer ganz gut (Teil 2 mit seinem Piratenszenario mal ausgenommen). Diesen Monat bekommen Fans, die sich virtuell gerne El Presidente nennen, endlich wieder frisches Futter. Tropico 6 lässt euch erstmals in der Geschichte der Serie über ein ganzes Archipel herrschen. Außerdem dürft ihr Agenten in andere Länder schicken, damit die Denkmäler und gar Weltwunder stibitzen. Ihr hättet gerne die Freiheitsstaue, die Basilius-Kathedrale aus Moskau oder den Eiffelturm in eurem Land? Kein Problem!

Weitere Neuerungen sind Tunnel, Transportmittel für Touristen (Taxis, Busse und Seilbahnen) sowie ein überarbeitetes Forschungssystem. Tropico 6 hat viel zu bieten und das nicht nur für Solospieler. Ihr könnt das Aufbauspiel auch im Multiplayer mit bis zu drei Mitspielern zocken und darum wetteifern, wer das bessere Inselreich errichtet. Entwickelt wird Tropico 6 übrigens erstmals von einem deutschen Team: Limbic Entertainment sitzt im hessischen Langen und ist vor allem für die beiden jüngsten Teile der „Heroes of Might and Magic“-Reihe bekannt.

Resident Evil 2

  • Erscheint am: 25.01.
  • Erscheint für: PC, PS4, Xbox One

Über 20 Jahre ist es her, dass Capcom Resident Evil 2 veröffentlicht hat. Lange Zeit war das Horrorspiel hierzulande indiziert, mittlerweile darf es wieder öffentlich beworben werden. Doch sofern ihr kein Retrofan seid, der gerne Videospielhistorie auf praktische Art und Weise studiert, habt ihr ab Ende des Monats kaum noch einen Grund mehr, das alte Resident Evil 2 zu spielen, wenn denn ein neues erscheint. Capcom veröffentlicht in wenigen Wochen ein waschechtes Remake des Klassikers, bei dem man keinen Pixel auf dem anderen gelassen hat.

Resident Evil 2 wird sozusagen eine Neuinterpretation des Originals. Die Story bleibt im Großen und Ganzen gleich und ihr besucht die bekannten Schauplätze aus dem 1998er-Spiel. Aber Capcom hat eben alles in der aktuellen RE Engine, die schon bei Resident Evil 7: Biohazard zum Einsatz kam, neugebaut. Zudem präsentiert sich das Gameplay deutlich moderner. Stellt euch einfach Resident Evil 4 in zeitgemäßer Grafik vor, bloß ohne „Panzersteuerung“ (ihr könnt euch also beim Zielen und Schießen bewegen). Und ja, natürlich soll Resident Evil 2 auch in seiner Neuauflage richtig gruselig werden. Ein actiongeladener Third-Person-Shooter der Marke Resident Evil 6 ist also nicht zu erwarten.

PlanetSide Arena

  • Erscheint am: 29.01.
  • Erscheint für: PC

PlanetSide 2 gibt es schon seit circa sechs Jahren, die Zielgruppe des Ego-Shooters ist aber im Vergleich zu anderen Genrevertretern wie Call of Duty, Battlefield oder den noch jungen Battle-Royale-Spielen Fortnite sowie Playerunknown’s Battlegrounds recht überschaubar. Mit PlanetSide Arena will Entwickler Daybreak Games deutlich mehr Leute ansprechen. Anstatt PlanetSide 2 einfach um einen „Battle Royale“-Modus zu erweitern, machen die Kalifornier ein eigenes Spiel daraus. Nein, eigentlich machen sie noch viel mehr.

PlanetSide Arena wirbt zwar mit Battle Royale, doch das soll nicht der einzige Spielbestandteil sein. Zum Start wird es auch eine Variante geben, in der zwei 250-köpfige Teams sich bekriegen – nicht nur zu Fuß, sondern auch mit Fahrzeugen. Außerdem will Daybreak Games regelmäßig neue Inhalte per Updates implementieren, darunter eben auch weitere Spielmodi wie „Capture the Flag“ und „Team Deathmatch“. Kurzum: PlanetSide Arena setzt auf das Shooter-Gameplay und die Technik von PlanetSide 2, verzichtet aber auf eine persistente Spielwelt.

Kingdom Hearts 3

  • Erscheint am: 29.01.
  • Erscheint für: PS4, Xbox One

Wie lange mussten „Kingdom Hearts“-Fans auf den dritten Teil warten? Der zweite Ableger der RPG-Reihe von Square Enix hat bereits 13 Jahre auf dem Buckel, in der Zwischenzeit musste man sich mit Handheld-Spin-offs und Remastered-Versionen begnügen. 2013 wurde dann endlich Kingdom Hearts 3 angekündigt, bis zum Release in diesem Monat sollten aber nochmal knapp fünfeinhalb Jahre vergehen. Doch nun nähert sich die Wartezeit ihrem Ende und ihr könnt bald endlich wieder in die bunten Welten unterschiedlicher Disney-Filme eintauchen.

In Kingdom Hearts 3 schlüpft ihr erneut in die Haut von Sora, der gemeinsam mit Donald Duck und Goofy das Böse bekämpft. Dabei werdet ihr viele Schauplätze erkunden, die neu für die Reihe sind. Unter anderem besucht ihr die „Toy Story“-Welt, Monstropolis aus „Die Monster A.G.“ und San Fransokyo aus „Baymax – Riesiges Robowabohu“. Aber auch Welten aus den Vorgängern sind in Kingdom Hearts 3 erkundbar, etwa der Olymp aus „Hercules“ oder die Karibik aus den „Pirates of the Caribbean“-Filmen.

Sunless Skies

  • Erscheint am: 31.01.
  • Erscheint für: PC

Zum Abschluss haben wir noch ein Indie-Kleinod für euch: Sunless Skies ist das neue Spiel von Failbetter Games und der Nachfolger zum vielfach gelobten Sunless Sea. Wie der Name andeutet, seid ihr diesmal nicht auf dem Wasser, sondern in der Luft unterwegs. Das ändert aber nichts daran, dass ihr eure fliegende Dampflokomotive aus der Top-Down-Ansicht durch die düstere Gothic-Horror-Welt lenkt.

In Sunless Skies erforscht ihr wieder eine offene Spielwelt, in der es vor Gefahren nur so wimmelt. Daher solltet ihr eure Fluglok stetig verbessern, zum Beispiel mit stärkeren Waffen. Außerdem müsst ihr dafür sorgen, dass es eurer Crew gut geht. Die will nicht nur mit Nahrung versorgt werden, ihr müsst auch darauf achten, dass die Besatzungsmitglieder nicht dem Wahnsinn verfallen. Letzteres kann in der unbarmherzigen Welt von Sunless Skies sehr leicht passieren. Anders als klassische Survival-Spiele legt der Indie-Titel aber vielmehr Wert auf Storytelling. Die Geschichten, die ihr in Sunless Skies erlebt, sind von den Werken berühmter Autoren inspiriert, beispielsweise CS Lewis („Die Chroniken von Narnia“), Jules Verne („Die Reise zum Mittelpunkt der Erde“) und H. P. Lovecraft (Cthulhu-Mythos).

Weitere Neuerscheinungen im Januar:

  • Tales of Vesperia – 11.01. – PS4, Xbox One, Switch
  • New Super Mario Bros. U Deluxe – 11.01. - Switch

Nicht verpassen!

Rise of Angels
(12)
Let's fish
(118)
World of Warships - Christmas 2018
(81)
Der Herr der Drachen Spieleintrag 1290x726
(53)
World of Tanks - Christmas 2019
(99)