Fallout 76 erscheint nicht auf Steam

Fallout 76 wird auf PC nur per Bethesda.net erhältlich sein. Dafür soll die Beta das komplette Spiel enthalten.

Am 14. November erscheint Fallout 76 für die PlayStation 4, Xbox One und den PC. Nun würde man annehmen, dass ein Titel, der nicht von Microsoft, EA oder Activision Blizzard stammt (die ihre Spiele nur über ihre eigenen Plattformen vertreiben), auch auf Steam erhältlich sein wird. Doch Bethesda Softworks hat einen anderen Plan: Wie das Unternehmen laut PC Gamer jüngst bekannt gegeben hat, wird die PC-Version des Multiplayer-Spiels nicht auf Steam erscheinen, sondern nur via Bethesda.net verfügbar sein. Es scheint so, als wolle der Publisher lieber seinen eigenen Launcher stärken, anstatt von der weiten Verbreitung von Valves Plattform zu profitieren. 

Das muss nicht heißen, dass Fallout 76 niemals den Weg auf Steam finden wird. Das kostenlose Aufbauspiel Fallout Shelter wurde auch erst mit einer Verzögerung auf Steam zum Download angeboten. Vielleicht landet das neue Open-World-Spiel von Bethesda also im nächsten Jahr auf Steam.

Fallout 76 - Ödland

Wer auf dem PC das Ödland mit Freunden erkunden will, muss sich Bethesda.net installieren.

Zur Beta von Fallout 76, die im Oktober stattfindet und zu der nur Vorbesteller Zugang erhalten, gibt es ebenfalls eine interessante Neuigkeit: Wie dem FAQ zu entnehmen ist, soll die Testversion alle Inhalte des fertigen Spiels umfassen. Außerdem sollt ihr den Fortschritt, den ihr in der Beta erzielt, in die Vollversion übernehmen können. Es scheint noch nicht sicher, dass es so kommt, aber es ist in jedem Fall interessant, dass Bethesda hier anders verfahren will als viele andere Hersteller. Sonst enthalten Betas meist nur einen Teil des jeweiligen Spiels und jeglicher Fortschritt wird nicht in die Vollversion übernommen.

Quelle: Bethesda Softworks / PC Gamer

Nicht verpassen!

Forge of Empires - Sommer Event 2018
(235)
League of Angels 2
(112)
World of Warships - Schlacht
(73)
Der Herr der Drachen
(3)
Warface
(74)