Keine Demo-Version, keine 60 fps in Marvel’s Spider-Man

Der Creative Director von Insomniac Games hat via Twitter neue Infos zum Spider-Man-Spiel preisgegeben.

Spider-Man

Spider-Man

Allmählich nähert sich der Spinnenmann seinem Höhepunkt des Jahres: dem Release des Action-Adventures Marvel’s Spider-Man, ganz exklusiv für die PlayStation 4 am 7. September. Nunja, für manch einen ist vielleicht eher der im Dezember erscheinende Animationsfilm „Spider-Man: A New Universe“ das Highlight – für uns ist es aber definitiv das Spiel.

Insomniac Games (Resistance, Ratchet & Clank) entwickelt Spideys neues Gaming-Abenteuer. Auf Twitter wird Bryan Intihar, der Creative Director von Insomniac Games und damit auch von Mavel’s Spider-Man, von Fans mit Fragen gelöchert und liefert einige interessante Details zum Spiel. So war beispielsweise eine mögliche Demo-Version ein Thema. Schließlich legt manch einer lieber selbst Hand an und robiert eine Demo aus, als auf Reviews, (Gameplay-)Trailer und sonstige Berichterstattung zu vertrauen. Doch daraus wird nichts: Laut Bryan Intihar wird es keine Demo von Marvel’s Spider-Man geben. Auch wird auf Online-Ranglisten für Herausforderungen verzichtet. Zum Crafting-System hat sich der Creative Director ebenfalls geäußert: Wenn ihr Spidey-Suits herstellen wollt, wird euch konkret angezeigt, was ihr dafür benötigt, so dass ihr gezielt darauf hinarbeiten könnt. Für alle PS4-Pro-Besitzer dürfte Folgendes interessant sein: Auf 60 fps werdet ihr verzichten und euch dafür mit 30 Bildern pro Sekunde begnügen müssen.  

Quelle: Bryan Intihar via Twitter

Nicht verpassen!

Rise of Angels
(11)
Let's fish
(114)
World of Warships - Christmas 2018
(80)
Der Herr der Drachen Spieleintrag 1290x726
(52)
World of Tanks - Christmas 2019
(93)