So würde Breath of the Wild für den Game Boy Color aussehen

Die Modder-Gemeinde bringt immer wieder erstaunliche Dinge hervor.

Bereits kurz nach dem Release von The Legend of Zelda: Breath of the Wild haben sich findige Hobbytüftler daran gemacht, eine Modifikation zu entwickeln, um mit Charakteren aus GTA durch Hyrule zu stapfen. Aktuell arbeiten einige Personen daran, mit Prinzessin Zelda das gesamte Spiel zu erleben. Auch keine schlechte Idee. Aber ich bin heute auf der Diskussionsplattform Reddit über ein weiteres interessantes Projekt gestoßen, das Game Boy Color De-Make von The Legend of Zelda: Breath of the Wild. Was ist ein De-Make fragt ihr euch nun?

Ganz einfach, entgegen aktueller Trends ein Spiel mit Modifikationen grafisch oder spielerisch auf eine neue Stufe zu bringen, verläuft der Prozess genau in die entgegengesetzte Richtung. Ein großes Spiel wird für eine Plattform umgesetzt, die eigentlich nicht dafür ausgelegt ist. Die Kollegen von der Webseite Nintendo Wire haben sich Nintendos Vorzeigetitel geschnappt, die Engine von The Legend of Zelda: Link’s Awakening genutzt und kurzerhand ein De-Make zusammengeschustert. So könnte das Action-Adventure also für den Game Boy Color aussehen.

The Legend of Zelda: Breath of the Wild | Game Boy Color:

Ob es sich wirklich um eine spielbare Version oder nur ein Testvideo handelt, lässt sich nicht mit entgültiger Sicherheit sagen, aber beeindruckend ist es allemal. Zudem erinnert das Ganze an die frühen Entwicklungsarbeiten von The Legend of Zelda: Breath of the Wild. Um das Spiel nämlich intern zu präsentieren, haben die Verantwortlichen des zuständigen Teams einen 2D-Prototypen von Breath of the Wild angefertigt, der unter anderem die grundlegenden Gameplay-Elemente aufzeigt.

So entstand The Legend of Zelda: Breath of the Wild:

Nicht verpassen!

World of Tanks
(91)
League of Angels 2
(114)
World of Warships
(74)
Der Herr der Drachen
(6)
Klondike
(82)