Sonic Forces – Der eierlegende Wollmilchigel

Autor: Björn Rohwer

Sonic Forces Slider

Sonic Forces

Der rasante Igel gegen den italienischen Klempner – in den neunziger Jahren hatte dieses Duell ein richtiges Flair. Heute ist der Vergleich beinahe unfair. Während alles, was Mario anfasste, zu Gold wurde, glich Sonics letztes Jahrzehnt eher einer Achterbahn. Einerseits ein katastrophaler Next-Gen-Reboot und Sonic Boom, andererseits Sonic Generations, die gelungenen Wii-Ableger und zuletzt Sonic Mania. Wo geht es in dieser Achterbahn als nächstes hin? Wir waren in Japan, durften dort Deutschland-exklusiv mit dem Team hinter Sonic Forces sprechen und neue Abschnitte entdecken!

Zu Besuch bei Sega in Japan

Zu Besuch bei Sega in Japan

ALLES FÜR DIE FANS?

Die fokussierten Arbeiten an Sonic Forces begannen direkt mit der Veröffentlichung von Sonic Boom. Auch wenn die Entwickler sich bei diesem Thema etwas winden – es scheint das Ziel gewesen zu sein, nicht noch einmal so sehr von den Fans abgestraft zu werden. Jetzt wollen sie wirklich auf das Feedback hören – eigentlich immer eine gute Idee! Ihr wünscht euch klassisches Sonic-Gameplay? Hier habt ihr wieder Classic Sonic! Ihr wollt Tag-Team-Gameplay? Könnt ihr haben. Im Netz gibt es so viele Fan-Charaktere? Ach, dann bauen wir doch einen Editor ins Spiel ein! Wie das Sonic Team für "Generations" auf die Lieblingslevel der Fans geschaut hatte, wollen sie für "Forces" nun die beliebtesten Gameplay-Elemente der Serie nehmen und kombinieren.

OFFIZIELLE FANFICTION

Das Ergebnis ist aber nicht nur eine Collage aus erfolgreichen Rezepten. Mit dem Hero-Charakter wagt sich das Team auch auf unbekanntes Terrain. Erstmals dürft ihr nicht nur in Reddit-Threads oder Foren eure Fanfiction veröffentlichen, sondern auch direkt im Spiel mit einem eigenen Tierwesen die Welt retten. Natürlich immer noch in den Designvorstellungen des Teams! Art Director Yoshitaka Miura erzählte, dass es dabei um einen schwierigen Spagat ging – einerseits sollte der Spieler sich ja mit der Figur identifizieren können, aber gleichzeitig sollte der Hero auch nicht wirklich herausstechen. Er ist ja schließlich ein ganz normaler Bewohner der Welt, der jetzt im Widerstand gegen das Ende der Welt kämpft. Wenn er zu mächtig oder außergewöhnlich wäre: Wieso ist er dann vorher noch nie aufgetaucht? Zeit für die Wispons!

Concept Art vom Unterschlupf

Concept Art vom Unterschlupf

DAS HELDEN-KIT FÜR JEDERMANN

Während Sonic für seine Fähigkeiten weltberühmt ist, braucht der Neuling einen plausiblen Grund, dass er plötzlich mit dem blauen Helden mithalten kann. Die sogenannten Wispons verleihen dem Träger neue Fähigkeiten – sei es Gegner in Eiswürfel zu verwandeln, Blitze zu schießen oder mit einem riesigen Bohrer durch die Welt zu jagen. In den ersten Skizzen sei das Wispon-Konzept dabei noch deutlich eingeschränkter gewesen, verrät Producer Shun Nakamura:

„Ursprünglich sollten die verschiedenen Wispons nur unterschiedliche Schüsse abgeben. Mit der Zeit haben wir mit dem Konzept aber immer weiter herumexperimentiert und sind so zu wirklich abwechslungsreichen Ergebnissen gekommen.“

Ihr habt bei dem Bohrer kurz gestutzt? Ja, der sogenannte Drill ist eine der Neuerungen, die uns bei unserem Studiobesuch präsentiert wurden. Mit diesem Wispon könnt ihr auf Knopfdruck durch die Level fliegen und Gegner erledigen – wenn ihr gelernt habt, auf eurem Bohrer zu reiten! Die einhellige Meinung vom gesamten Team: der Drill sei zwar der stärkste Wispon, wer ihn nicht perfekt beherrscht, wird aber in Windeseile in den Tod stürzen. Anfänger fluchen dann wohl genauso oft wie das Entwicklerteam beim Einbauen der Idee. So eine starke Waffe, die einen schnell an den Rand der Spielwelt katapultieren kann, sorgt natürlich auch für eine ganze Horde an Bugs. Dass der Wispon am Ende trotzdem im Spiel geblieben ist, liegt wohl zu einem sehr großen Teil an Game Director Morio Kishimoto. Er liebt es mit dem Drill durch die Welt zu jagen und hat jede Bitte des Teams, den fehleranfälligen Störenfried zu verbannen, ausgeschlagen.

DIE ALTEN HASEN HABEN SICH DURCHGESETZT

Bei all den Überlegungen zu den neuen Waffen für die Hero-Charaktere lohnt sich aber noch einmal der Schritt zurück: Wieso muss überhaupt ein neuer Held in Sonics Welt treten? Die ungewohnt düstere Geschichte hat dafür tatsächlich eine Erklärung parat. Dr. Eggman steht kurz vor dem endgültigen Triumph. Um den mysteriösen Infinite hat der verrückte Wissenschaftler eine unglaublich starke Armee aufgebaut und die Welt in apokalyptische Zustände getrieben. Und Sonic? Aus unerklärlichen Gründen ist der Held verschwunden und seine Freunde müssen ohne ihn einen Widerstand formen. Hier steigt dann auch unser Charakter in die Heldenriege auf.

Bei der Geschichte ging es ausnahmsweise einmal nicht um die Wünsche der Fans, sondern ausdrücklich um das Entwicklerteam aus Japan. Gerade alte Hasen wie Nakamura und Iizuka waren bereits an den Sonic-Adventures-Spielen beteiligt und wollten wieder eine tiefere, glaubwürdigere Geschichte erzählen. Bei den europäischen und amerikanischen Kollegen sind sie dabei jahrelang auf taube Ohren gestoßen. Ein gutes Jump’n’Run brauche doch keine Story! Nach dem Sonic-Boom-Debakel sei nun wohl der richtige Zeitpunkt gewesen, um ihr Konzept durchzusetzen – schlimmer können die Fan-Reaktionen ja kaum werden.

EINE PRISE VON ALLEM

Von der Geschichte getrieben, rast ihr dann abwechselnd mit dem Neuling, Classic Sonic und Modern Sonic durch die Welt. Jeder dieser Spielstile soll dabei in etwa den gleichen Raum einnehmen – allerdings werdet ihr nicht immer gleichmäßig zwischen den Charaktere springen. Klar, denn Sonic ist zu Beginn des Spiels ja erst einmal verschwunden! Die Höhepunkte bilden dann die Tag-Team-Rennen, in denen ihr gleichzeitig Modern Sonic und den Hero-Charakter steuert und so noch rasanter voran kommt. Bei all den Spielstilen und verschiedenen Wispons bleibt am Ende nur die Frage, ob die Story wirklich als guter Kleber funktioniert. Für sich schaut jedes Element spaßig aus, aber zwischen „Abwechslung bieten“ und „sich verzetteln“ liegt am Ende ein ganz schmaler Grad.

Nach einem Tag mit dem Team hinter Sonic Forces ist ein Bild bei mir hängengeblieben – der eierlegende Wollmichigel. Mit all den Elementen scheint es das erklärte Ziel zu sein, wirklich jeden Fan zufrieden zu stellen. Klassische Abschnitte, neue Fanfiction-Charaktere, Boost-Gameplay, Tag-Team-Rennen – für jeden Sonic-Fan sollte der passende Abschnitt in Sonic Forces zu finden sein. Ob das Spiel aber auch als Ganzes funktioniert, könnt ihr ab dem 07. November auf PlayStation 4, Xbox One und der Nintendo Switch herausfinden. Bis dahin solltet ihr aber unbedingt Sonic Mania spielen! Nicht nur, weil es eines der besten Sonic-Spiele der letzten Jahre ist, sondern auch als Vorbereitung für Sonic Forces. Mit einem Augenzwinkern gab uns Shun Nakamura mit auf den Weg, dass es sich wirklich lohne, die Spiele zusammen zu betrachten. Ob das Team hier wohl an einer größeren, übergreifenden Geschichte arbeitet?

Nicht verpassen!

Goodgame Empire Gamedetail
(309)
Warface
(52)
Forge of Empires Halloween
(203)
S.K.I.L.L. - Special Force 2
(31)
Vikings: War of Clans
(45)