Crossout: „Knight Riders“-Event und neue Map

Mit dem Update 0.3.7 bekommt Crossout nicht nur eine Map dazu, das Actionspiel ist nun auch auf Deutsch spielbar und es gibt ein neues Event.

In den Achtziger Jahren war „Knight Rider“ mit David Hasselhoff einer der Hits im Fernsehen. Das neue Event im kostenlosen Actionspiel Crossout heißt zwar fast genauso (hier ist es eben der Plural „Knight Riders“), inhaltlich hat es aber nichts mit der Serie zu tun – gut, mal davon abgesehen, dass in dem Free-to-Play-Titel auch hochgerüstete Autos im Mittelpunkt stehen, die es locker mit K.I.T.T. aufnehmen könnten. Das Ereignis ist Teil des neuen Updates, das das Multiplayer-Spiel auf die Closed-Beta-Version 0.3.7 hebt.

Aber worum geht es denn jetzt bei dem Event? Nun, der Name „Knight Riders“ ist nicht zufällig gewählt, denn die sogenannten „Knechte“ reisen mit einem großen Wagenzug durch die Endzeitwelt von Crossout, der etwas Ritterliches beziehungsweise Mittelalterliches an sich hat. Die Fremdlinge kommen aus Deutschland oder zumindest aus dem deutschsprachigen Raum (als ob es noch verschiedene Staaten in der Postapokalypse geben würde) und sind bereit, mit euch Handel zu treiben. Die Sache hat jedoch einen Haken: Die „Knechte“ wollen ausschließlich in Talern, ihrer eigenen Währung, bezahlt werden. Die verdient ihr jedoch ganz normal, indem ihr in Crossout an Mehrspielerpartien teilnehmt und Missionen erfüllt.

Mit den Talern holt ihr euch neue Bauteile für eure Fahrzeuge. Dazu gehören Reifen und Deko-Elemente, es gibt aber auch eine frische Waffe. Dabei handelt es sich um keine gewöhnliche Kanone, sondern eine gewaltige Armbrust. Wer kann dazu schon nein sagen? Darüber hinaus bietet das Event neue Farblackierungen und zwei Portraits. Letztere müsst ihr aber nicht mit Talern kaufen. Stattdessen absolviert ihr einfach während des Event-Zeitraums zehn Matches, um das erste Bild zu erhalten, während ihr für das zweite zehn Siege benötigt. Das „Knight Riders“-Event in Crossout dauert drei Wochen. Ihr habt also genug Zeit, euch all die Dinge, die ihr haben wollt, zu besorgen.

Obendrauf gibt es mit dem Update 0.3.7 noch zwei permanente Neuerungen: Auf der einen Seite lassen sich auf einer neuen Karte namens „Fortress“ Schlachten schlagen. Dabei dreht sich alles um eine Festung, die an einer Stelle steht, von der aus man eine sehr gute Übersicht über das Gelände hat. Die Landschaft ist dabei sowohl von alten Bunkern als auch den Ruinen eines Schlosses geprägt. Die zweite Neuerung ist die deutsche Lokalisierung. Endlich müsst ihr Crossout nicht mehr auf Englisch spielen, sondern könnt die Texte auf Deutsch stellen.

Quelle: Pressemitteilung / offizielle Webseite

Nicht verpassen!

Total War: Arena - Arrowrain
(17)
League of Angels 2
(105)
Forge of Empires - Modern Time
(230)
Vikings: War of Clans - Horizon
(88)
Goodgame Empire - Furyblade Event
(374)